30 Kilo Fieber Records

        

In-Sekten

Hardcore/Punk



„Wir können hier nicht anhalten...das ist FLEDERMAUSLAND!“Was es mit Fledermäusen auf sich hat? Du meinst, abgesehen davon, dass wir auf dem Speiseplan dieser Biester stehen!? Seit 2002 tummeln sich In-Sekten auf der großen Spielwiese des Punkrock und haben seit 2005 mit Andi (dr.), Anton (git./vox), Birgit (vox) und Michi (b) ein unverändertes line up und veröffentlichten 2006 „Kein Leben für Einzelgänger“ (mcd) und 2011 „Demontage“ (Demo – CD).Charakteristisch für die Eigenständigkeit der In-Sekten sind die nicht alltägliche Stimme einer herausragenden Sängerin, herausfordernde Texte und ein musikalisches Spannungsfeld zwischen Wut und Melancholie.Wie wir wissen, ist Papier geduldig, also verschaff ´ dir deinen eigenen Eindruck, hör ´rein oder schau´dir In-Sekten live an (aber nimm dich vor den verdammten Fledermäusen in Acht!).



Reviews



„Geballte Wut und düstere Melancholie“


„... und dann gerät man an eine Band, deren Sound einen vom ersten Ton an begeistert. In-Sekten
aus Oettingen spielen intelligenten Hardcore-Punk im Stil der späten 80er, mit einer Sängerin, die
eine wirklich exzellente Stimme besitzt und mich gelegentlich an LA FRACTION erinnert. Ansonsten
kommen mir aktuelle Bands wie ANSICHT X und die BACK CHATS in den Sinn. Geballte Wut und
düstere Melancholie wechseln sich ab. Die deutschsprachigen Texte sind sehr ausführlich und
formulieren Kritik an der oberflächlichen Konsumgesellschaft, an der Herdentierkultur und an
Gutmenschen, die gerne von Freiheit reden, aber in ihrem eigenen eng gesteckten Regelwerk
festsitzen. Dabei greifen die In-Sekten auf keinerlei platte Parolen zurück. Sie schaffen es tatsächlich 4
Minuten lange Lieder zu spielen, die jederzeit spannend bleiben. Eine Band für Zwischentöne, für
kritische Intelligenz, die sich Zeit nimmt das zu sagen, was sie sagen will. Auch End-80er-
Harcore/Punkbands wie PULLERMANN fallen mir als Vergleich ein. Schön, dass es noch Punkbands
gibt, die jenseits von Oberflächlichkeit und Parolen existieren und sich nicht über den höchsten Iro
und die meisten Nieten an der Jacke definieren.“ 

Plastic Bomb Nr. 58




„…viele Melodien und grandiose Songstrukturen...“



"Warum ich es mir seit Jahren immer noch "antue" Demos zu besprechen? Weil in jeder zweiten oder
dritten Ausgabe eine Band dabei ist, deren Demo ein wirklicher Hammer ist, deren Songs einfach nur
klasse und eine richtige Wohltat sind. Und jetzt ist es endlich mal wieder soweit ... das Demo der INSEKTEN
aus Oettingen in Bayern hat mich VOLLSTENS überzeugt, denn sie spielen tollen flüssigen
Punk Rock, der vor allem von der absolut herausragenden Sängerin Birgit getragen wird. Die 6 songs
wurden zwar "nur" im Proberaum aufgenommen, hören sich aber besser an als viele andere
Studioproduktionen. Mir gefällt der raue Charme dieser Aufnahme wirklich sehr gut, dazu verfügen
die einzelnen Songs über viele Melodien und grandiose Songstrukturen, die mich echt mitreißen."


Plastic Bomb Nr. 74



Veröffentlichungen:


Kein Leben für Einzelgänger / 2006


1.IST ES DAS WAS WIR BRAUCHEN

2.ALLESSCHLUCKER

3.ZEICHEN 

4.GUTMENSCH





Demontage / 2011


1.isso

2.945

3.ich gott

4. herr sein

5. ficus elastica